CZ
EN
DE
Stadtrundfűhrung
Geschichte des Wäschens
Oskar Schindler
Domů




6


Gedenktafeln

Die Stadtgeschichte wurde erheblich durch Kriege und mit ihnen verbundenen Heerzügen beeinflusst.


Zum Beispiel am 2. Februar 1800 übernachtete hier der russische General A. V. Suvorov auf seiner Rückreise aus der Schweiz nach Russland. Die Gedenktafel, deren Autor der akademische Bildhauer Josef Kadlec war, wurde dem General in Zwittau 1950 enthüllt. Am gleichen Haus wurde 1994 eine Gedenktafel für Viktor Felberov enthüllt, den Zwittauer Landsmann, den Rektor der Tschechischen Technischen Hochschule (ČVÚT) in Prag, der 1942 von den Nazis hingerichtet wurde. 1993 wurde die Gedenktafel für Oskar Schindler angebracht, der mehr als 1200 verfolgte Juden während des Holocausts das Leben rettete. Diese in der Aula des Josef Plívas Stiftungshauses durch die deutsche Ackermann Gemeinde. Die Gedenktafeln für den Zwittauer Wohltäter und Mäzen V. O. Ottendorfer sind direkt im Ottendorfers Haus, in der ehemaligen öffentlichen Bibliothek, angebracht. Anlässlich des 100. Todestags dieses Zwittauer Landsmannes, wurde im Jahr 2000 eine Gedenktafel aus Bronze an der Fassade dieses Hauses enthüllt. Sie erinnert an die Verdienste des Mäzens um die Entwicklung der Stadt nach Ottendorfers Geldspende für die Errichtung des Krankenhauses, des Waisenhauses und der Bibliothek.

Copyright © Městské muzeum a galerie ve Svitavách 2018